Italien 2015

Vom 11.-14.09.2015 haben wir am Wettbewerb der Formula SAE Italy teilgenommen, welcher im Autodrom Riccardo Paletti in Varano de‘ Melegari ausgetragen wurde.

Unsere Ergebnisse:

  • Gesamtplatzierung: Platz 12/20 – 372,340 Punkte
  • Design Event: Platz 11. - 104.082 Punkte
  • Presentaion Event: Platz 11. - 55,851 Punkte
  • Cost Event: Platz 11. – 64,475 Punkte
  • Acceleration: Platz 7. – 56,101 Punkte
  • SkidPad: Platz 8. – 19,939 Punkte
  • Autocross: Platz 9. – 57,892 Punkte
  • Endurance: Platz 9. – 14,000 Punkte
  • Efficiency: Platz 9. – 0,000 Punkte

 

News

Donnerstag 10.09.

Das Team ist nach über 15 Stunden Fahrt in Varano angekommen. Zunächst wurde das Camp eingerichtet. Dabei wurde auch das neue Teamzelt, gesponsert von unserem Hauptsponsor NXP, eingeweiht. Am Nachmittag konnte das Team dann auf das Eventgelände um die Box einzuräumen.

 

Freitag 11.09.

Nachdem die Teamregistrierung abgeschlossen war, waren wir auch gleich als eines der ersten Teams mit der Business Plan Präsentation dran. Währenddessen wurde der Wagen für die Technischen Abnahmen vorbereitet, sodass wir bereits am Abend die ersten der begehrten Sticker abholen konnten.

 

Samstag 12.09.

Der Tag begann mit dem Design Event, bei dem wir erfahren und fachkundigen Ingenieuren unser Fahrzeugkonzept vorstellen konnten. Im Anschluss daran folgte das Cost Event. Noch vor der Mittagspause konnten wir mit dem Wagen zurück zu den technischen Abnahmen. Am Abend hatten wir dann alle Abnahmen erfolgreich bestanden und konnten den Wagen für die Fahrdisziplinen vorbereiten.

 

Sonntag 13.09.

Am Vormittag waren die Strecken für das Acceleration und das SkidPad aufgebaut. In beiden Disziplinen konnten wir trotz einsetzendem Starkregen gute Zeiten fahren. (Acceleration mit Slicks und SkidPad mit Regen-Reifen)

Nach der Mittagspause waren wir gestärkt und bereit fürs Autocross. Sobald die Strecke etwas getrocknet war, haben wir unseren ersten Fahrer auf die Strecke geschickt und auch hier konnten wir wieder zeigen, was in unserem egn15 steckt.

 

Montag 14.09.

Am letzten Tag des Events steht traditionell das Endurance, das Ausdauerrennen an. AM Vormittag haben wir unseren für das Rennen vorbereitet, sodass wir dann mit den anderen Team mitfiebern konnten.

Am Nachmittag starteten die E-Teams. Aufgrund unserer guten Zeit im Autocross, durften wir als sechst letztes Team starten. Nach den letzten Verbrennern haben wir dann unseren egn15 in die Dynamic Area gebracht und warteten auf unseren Slot. Dann ging es plötzlich ziemlich schnell. Das Team feuerte die Dynamik Crew an, als der Wagen an die Startlinie gerollt wurde. Per Funk kam das auch grünes Licht von unseren Telemetriejungs.

Der Wagen wurde von unserem ersten Fahrer gefühlvoll und schnell über die Strecke manövriert. Unsere Zeiten lagen knapp hinter der Spitze was unseren Zielvorgaben entsprach. Hauptsache durchfahren und den Wagen nicht überhitzen. Eine Runde nach der anderen absolvierte der egn15 und überholte andere Fahrzeuge vor uns. Alles sah gut aus und wir fuhren unter riesen Beifall vom Team in der Driver Change.

Innerhalb der zur Verfügung stehenden Zeit wechselten unsere Fahrer und die Officials prüften den Wagen auf Defekte. Alles sah gut aus und der Wagen lief schon wieder. Auf dem Weg zur Startlinie kam dann die größte Enttäuschung des Tages. Einer der Officials entdeckte, dass unser vorderer Stabilisator gebrochen ist. Somit disqualifizierten sie uns und das Endurance war leider für uns beendet.

Den Abschluss des Wettbewerbes bildete die Siegerehrung.

Bilder

FSI 2015
FSI 2015
FSI 2015
FSI 2015
FSI 2015
FSI 2015
FSI 2015
FSI 2015
FSI 2015
FSI 2015
FSI 2015
FSI 2015
FSI 2015
FSI 2015
FSI 2015
FSI 2015
FSI 2015
FSI 2015
FSI 2015
FSI 2015
FSI 2015
FSI 2015
FSI 2015
FSI 2015
FSI 2015
FSI 2015
FSI 2015
FSI 2015
FSI 2015
FSI 2015
FSI 2015
FSI 2015
FSI 2015
FSI 2015
FSI 2015
FSI 2015
FSI 2015
FSI 2015
FSI 2015
FSI 2015
FSI 2015
FSI 2015
FSI 2015
FSI 2015
FSI 2015
FSI 2015
FSI 2015
FSI 2015
FSI 2015
FSI 2015
FSI 2015
FSI 2015
FSI 2015
FSI 2015
FSI 2015
FSI 2015
FSI 2015
FSI 2015
FSI 2015
FSI 2015
FSI 2015
FSI 2015
FSI 2015
FSI 2015
FSI 2015
FSI 2015
FSI 2015
FSI 2015
FSI 2015
FSI 2015
FSI 2015
FSI 2015
FSI 2015
FSI 2015
FSI 2015
FSI 2015
FSI 2015
FSI 2015
FSI 2015
FSI 2015
FSI 2015
FSI 2015
FSI 2015
FSI 2015
FSI 2015
FSI 2015
FSI 2015
FSI 2015
FSI 2015
FSI 2015
FSI 2015
FSI 2015
FSI 2015
FSI 2015
FSI 2015
FSI 2015
  • FSI 2015
  • FSI 2015
  • FSI 2015
  • FSI 2015
  • FSI 2015
  • FSI 2015
  • FSI 2015
  • FSI 2015
  • FSI 2015
  • FSI 2015
  • FSI 2015
  • FSI 2015
  • FSI 2015
  • FSI 2015
  • FSI 2015
  • FSI 2015
  • FSI 2015
  • FSI 2015
  • FSI 2015
  • FSI 2015
  • FSI 2015
  • FSI 2015
  • FSI 2015
  • FSI 2015
  • FSI 2015
  • FSI 2015
  • FSI 2015
  • FSI 2015
  • FSI 2015
  • FSI 2015
  • FSI 2015
  • FSI 2015
  • FSI 2015
  • FSI 2015
  • FSI 2015
  • FSI 2015
  • FSI 2015
  • FSI 2015
  • FSI 2015
  • FSI 2015
  • FSI 2015
  • FSI 2015
  • FSI 2015
  • FSI 2015
  • FSI 2015
  • FSI 2015
  • FSI 2015
  • FSI 2015
  • FSI 2015
  • FSI 2015
  • FSI 2015
  • FSI 2015
  • FSI 2015
  • FSI 2015
  • FSI 2015
  • FSI 2015
  • FSI 2015
  • FSI 2015
  • FSI 2015
  • FSI 2015
  • FSI 2015
  • FSI 2015
  • FSI 2015
  • FSI 2015
  • FSI 2015
  • FSI 2015
  • FSI 2015
  • FSI 2015
  • FSI 2015
  • FSI 2015
  • FSI 2015
  • FSI 2015
  • FSI 2015
  • FSI 2015
  • FSI 2015
  • FSI 2015
  • FSI 2015
  • FSI 2015
  • FSI 2015
  • FSI 2015
  • FSI 2015
  • FSI 2015
  • FSI 2015
  • FSI 2015
  • FSI 2015
  • FSI 2015
  • FSI 2015
  • FSI 2015
  • FSI 2015
  • FSI 2015
  • FSI 2015
  • FSI 2015
  • FSI 2015
  • FSI 2015
  • FSI 2015
  • FSI 2015