Hockenheim 2015

Vom 28.07 - 02.08 fand in Hockenheim das deutsche Formula Student Event statt. Hier gibt's alle Infos!

Ergebnisse

  • Gesamtplatzierung 26/39 - 181,93 Punkte
  • Cost Report - 27/39 - 50,75 Punkte
  • Business Plan - 6/39 - 66,18 Punkte
  • Design Report - 19/39 - 85 Punkte

Alle Ergebnisse des Events

News

Dienstag 28.07.
Am Dienstag ist der Großteil unseres Teams angereist, hat das Camp aufgebaut und die Box eingeräumt. Dieses Jahr haben wir unser Camp mit dem Team Raceyard aus Kiel geteilt, die uns einen Platz zum Campen freigehalten haben.

 

Mittwoch 29.07.
Obwohl der morgen sehr regnerisch begann, mache sich das Team schon früh auf in die Box um den Wagen für die technischen Abnahmen vorzubereiten. Zuerst standen die Abnahme der Batterie und das Electrical Scrutineering an. Aufgrund einiger kleiner Mängel konnten wir die Abnahmen nicht im gleich beim ersten Anlauf bestehen. Unter anderem musste an der Motor Controller Kühlung besser abgedichtet werden. Pünktlich zum Panoramafoto höre es auf zu regnen. Nach dem Foto wurde gleich wieder am Wagen geschraubt.

 

Donnerstag 30.07.
Der Donnerstag war der Tag der Static-Events für die Elektro-Teams.

 Zuerst haben wir unseren Businessplan präsentiert und konnten die Judges mit unserem Konzept und der Art unserer Präsentation begeistern. Ein paar Hinweise zum letzten Feinschliff haben wir noch erhalten. Insgesamt reichte unsere Präsentationsleistung für den 6 Platz.

 Anschließend haben wir das Cost Event und das Design Event vorstellen können. Wie auch in Silverstone haben wir viele wertvolle Hinweise erhalten, die unser Team für kommende Events weiterbringen. Für den Design Report haben wir Platz 19 und für das Cost Event haben wir Platz 27 erreicht.

 Nach den statischen Disziplinen nahm das Team wieder die Arbei in der Box auf.

 

Freitag 31.07.
Nach einer Nacht voller Arbeit und einem weiteren anstrengenden Morgen, haben wir es am Mittag geschafft, das Electrical-Scrutineering zu bestehen, und haben den ersehnten ersten Aufkleber erhalten. Von dort aus sind wir direkt zum Mechanical-Scrutineering gewechselt, mit der Absicht, den zweiten Sticker von Hockenheim auch auf unserem egn15 plazieren zu können.

 Leider machten uns die Scrutineers einen Strich durch die Rechnung und schickten uns mit einer Liste von vielen kleinen Verbesserungen wieder in unsere Box zurück. Zu diesem Zeitpunkt war das Wet Pad bereits beendet und wir hatten keine Chance mehr, daran teilzunehmen.

Somit war klar, dass auch diese Nacht für einige von uns wenig Schlaf bereithalten würde.

 

Samstag 01.08.
Der zweite Tag der Dynamics startete für uns mit den letzten Feinschliffen an unserem Bremssystem. Das Ziel war die Teilnahme am Scrutineering direkt nach diesen Arbeiten. Doch die Kühlung der Motor Controller bereitete uns weiter Probleme. Mit weiterer Arbeit unter Hochdruck haben wir es schließlich geschafft, dieses Problem zu beheben, und konnten uns erneut dem Technical-Scrutineering stellen. Nach einiger Zeit Anspannung haben wir schließlich auch diesen Test bestehen können und unseren zweiten Sticker erhalten.

 Leider war es zu dieser Zeit schon etwa 21 Uhr und der Tilt Table, der Rain Test und der Noise and Brake Test waren bereits geschlossen. Da die Strecke des Endurance am Sonntag über den Platz verläuft, auf dem vorher diese Tests stattfinden, war klar, dass wir in Hockenheim trotz fahrfähigem egn15 keine Chance zum Fahren mehr erhalten würden.

 Die Frustration war groß und damit waren wir nicht allein. Außer uns gab es noch 16 weitere Elektro-Teams, die unser Schicksal teilten. So nutzten wir den Abend zu etwas Positivem und konnten Kontakte zu vielen anderen Teams knüpfen.

 

Sonntag 02.08.
Der Sonntag war der letzte Eventtag in Hockenheim. Da wir nicht zum Endurance zugelassen wurden, haben wir unsere Box in die Sprinter verladen und den egn15 wieder auf die Reise nach Hamburg geschickt. Dort sollten nach unserer Rückkehr die letzten Mängel verbessert und die Vorbereitungen für den Wettbewerb in Ungarn abgeschlossen werden.

 Nachdem wir unsere Box geräumt hatten konnten wir die Top 5 beim Endurance bestaunen. Vor der Siegerehrung versammelte sich das Team für eine letzte gemeinsame Mahlzeit im Camp. Unser Hauptsponsor NXP lud uns zum Pizza essen ein. Gestärkt machten wir uns auf den Weg zur Siegerehrung uns der Abschlussfeier.

 

Montag 03.08.
Der Tag des Aufbruchs. Wir haben unser Camp abgebaut und in unsere Autos verladen. Dank der Hilfe des gesamten Teams, sind wir zügig fertig geworden und konnten uns bereits vor 12Uhr auf den Weg in die Heimat machen.

 

Der Ablaufplan


Hier ein grober Ablaufplan , welche Dinge auf dem Event anstehen:

28.7       Dienstag
Einrichten unser Box und die Eröffnungsfeier.

Ab 29.7 Mittwoch
Beginn der technischen Abnahme (Scrutineering). 6 Prüfungen müssen in der angegebenen Reihenfolge abgelegt werden:
•    Akkubox Check
•    Electrical Scrutineering
•    Tech. Scrutineering
•    Tilt Table and Weight
•    Rain Test
•    Noise and Brake Test
Der Status unserer technischen Abnahme ist in den Bild oben zu sehen.

30.7       Donnerstag:
Static Events:
14:30-15:15 Uhr               Business Presentation
15:45-16:45 Uhr               Engineering Design Presentation
16:55-17:55 Uhr               Cost Event

31.07          Freitag
Erster Dynamic Tag
11:00-18:30 Uhr               Wet Pad

01.08          Samstag
Zweiter Dynamic Tag
8:30-13:00 Uhr                  Acceleration
14:00-19:00 Uhr               Autocross

3.8          Sonntag
Dritter Dynamic Tag
8:30-18:00 Uhr                  Endurance

Die offiziellen Fotos und Videos vom Event sind hier zu finden. 

Bilder

20150730_18-28-48_7011_kroeger
20150730_18-27-37_7008_kroeger
20150730-fsg-018
20150730-fsg-017
20150730-fsg-016
20150730-fsg-015
20150730-fsg-014
20150730-fsg-013
20150730_17-04-26_1130_bergan
20150730-fsg-012
20150730-fsg-011
20150730-fsg-010
20150730-fsg-009
20150730-fsg-008
20150730-fsg-007
20150730_16-57-57_1114_bergan
20150730-fsg-006
20150730_16-55-01_1105_bergan
20150730_16-45-52_1078_bergan
20150730-fsg-005
20150730_16-25-40_0341_kroeger
20150730-fsg-004
20150730-fsg-003
20150730-fsg-002
20150730-fsg-001
20150730_15-56-14_9179_klein
20150729_13-54-29_0821_kroeger
  • 20150730_18-28-48_7011_kroeger
  • 20150730_18-27-37_7008_kroeger
  • 20150730-fsg-018
  • 20150730-fsg-017
  • 20150730-fsg-016
  • 20150730-fsg-015
  • 20150730-fsg-014
  • 20150730-fsg-013
  • 20150730_17-04-26_1130_bergan
  • 20150730-fsg-012
  • 20150730-fsg-011
  • 20150730-fsg-010
  • 20150730-fsg-009
  • 20150730-fsg-008
  • 20150730-fsg-007
  • 20150730_16-57-57_1114_bergan
  • 20150730-fsg-006
  • 20150730_16-55-01_1105_bergan
  • 20150730_16-45-52_1078_bergan
  • 20150730-fsg-005
  • 20150730_16-25-40_0341_kroeger
  • 20150730-fsg-004
  • 20150730-fsg-003
  • 20150730-fsg-002
  • 20150730-fsg-001
  • 20150730_15-56-14_9179_klein
  • 20150729_13-54-29_0821_kroeger