Newsletter September 2016

Sehr geehrte Sponsoren, Unterstützer und Fans unseres Teams,
herzlich willkommen zum Monatsrückblick September 2016. Die Saison ist gerade erfolgreich abgeschlossen, da starten wir auch schon in die Entwicklung unseres nächsten Wagens.
Beim Lesen des Monatsrückblicks wünschen wir viel Vergnügen!

16. Platz in der Weltrangliste!

Die Saison ist abgeschlossen und wir können mit Stolz berichten, dass es die erfolgreichste unserer Geschichte war. Auf den vier Events konnten wir uns vor allem in den dynamischen Disziplinen stark verbessern, in denen wir es sogar zwei Mal aufs Podium schafften. Dieses Gefühl, wenn bei der Siegerehrung der Name des eigenen Teams aufgerufen wird und man unter tosendem Applaus auf die Bühne läuft, um sich die Trophäe zu holen, ist unvergleichlich und macht Hunger auf mehr. Um dreißig Plätze haben wir uns dieses Jahr in der Weltrangliste verbessert und für die kommende Saison haben wir uns eine Top 10 Platzierung als Ziel gesetzt. Ein ehrgeiziges aber nicht unerreichbares Ziel, denn noch nie sind wir so früh in eine Saison gestartet wie in diese, noch dazu mit einem so stark aufgestelltem Team.

Vollgas im eigenen Wagen

Wie im letzten Jahr veranstalteten wir im vergangenen Monat ein Teamfahren. Hierbei hatten alle Teammitglieder die Möglichkeit einige Runden im egn16 zu drehen. Ein Privileg, welches normalerweise nur eine Hand voll ausgewählter Fahrer hat. Auch wenn sich einige ziemlich reinzwängen mussten, denn schließlich ist der Wagen für einen Normfahrer mit einer Größe von 180 cm ausgelegt, wollte sich keiner die Chance entgehen lassen und wenn man die grinsenden Gesichter nach dem Fahren sah, wusste man auch warum. Einen Wagen mit solch einer Leistung fährt man nicht alle Tage, noch dazu einen den man sogar selbst mitentwickelt hat.

Teamfahrt zur Elbmündung

Teambuilding in Otterndorf

Nur zwei Wochen blieben unseren Teammitgliedern um sich von den Strapazen der Events zu erholen, bis wir offiziell in die Entwicklungsphase des egn17 starteten. Bevor sich aber alle in die Arbeit stürzten, verbrachten wir bei unserer Teamfahrt noch ein Wochenende in Otterndorf bei der Elbmündung. Die Teamfahrt findet traditionell zu Beginn jeder Saison statt und wird vom Vorstand des Vorjahres organisiert.
Dieses Jahr traten abteilungsübergreifende Teams in Wettkämpfen im Stile der Formula Student gegeneinander an. Dabei lernten sich die neuen und alten Teammitglieder gegenseitig kennen, wuchsen als Team zusammen und starteten mit umso mehr Motivation in die neue Saison.